Wie lange sollten Heizstrahler für Babys verwendet werden?


In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über Heizstrahler für Babys wissen sollten. Diese Inhalte haben bereits zahlreichen Eltern bei der Auswahl geholfen. Lassen Sie uns daher sofort beginnen, um keine unnötige Zeit zu verlieren.

Inhaltsverzeichnis

Warum ist ein Baby Heizstrahler zu empfehlen?

Beim Wickeln und Baden ist es wichtig, dass der Körper des Babys nicht auskühlt. Der Baby Heizstrahler sorgt dafür, dass dem Baby nie kalt wird. Wärmestrahler sorgen dafür, dass die Wärme direkt auf das Baby und nicht in den Raum abgegeben wird. In der ersten Zeit ihres Lebens müssen sich die Säuglinge erst an das Leben gewöhnen und frieren daher sehr schnell. Auch im Sommer sind die Nächste fürs Baby kühl. Das spüren die Kleinen besonders beim Wickeln und Baden. Deshalb ist eine Wärmelampe oder ein Wärmestrahler neben oder über dem Wickeltisch sinnvoll.

Wie lange sollte der Heizstrahler fürs Baby genutzt werden?

Die Wärmelampe für die Wickeltischkommode gehört zur Erstausstattung. Baby Heizstrahler sind für die ersten sechs Lebensmonate auf alle Fälle ratsam. Besonders zu früh geborene oder kleinere Babys benötigen mehr Wärme als andere. Ein weiteres entscheidendes Kriterium ist die Entwicklung der Kleinen. Je mehr sich die Kinder bewegen, desto weniger wird die Wärmelampe benötigt.

Worauf ist beim Kauf des Baby Heizstrahlers zu achten?

Der Strahler sollte sofort Wärme spenden können. Das Gerät sollte leicht zu bedienen und montieren sein. Eine Zeitschaltuhr spart Energie, liefert aber genau dann Wärme, wenn Sie sie benötigen. Heizstrahler mit Abschaltautomatik sind optimal. Strahler lassen sich entweder mit einem Kippschalter oder mit einer Zugschnur bedienen. Die Zugschnur sollte abgerundet sein; sonst scheuert diese schnell durch. Der Einstellwinkel sollte so gerichtet sein, dass er auf den Wickeltisch fällt. Die Geräte sollten über eine Leistung zwischen 600 und 800 Watt verfügen. Das gibt Ihnen als Eltern die Gewissheit, dass Ihr Baby nicht friert, sich aber auch nicht verbrennen kann. Die Wärmelampe kann über einen Standfuß verfügen oder ein Gerät zur Wandmontage sein. Das bleibt Ihrer Vorliebe überlassen. Wandgeräte nehmen nicht so viel Platz ein.

Worauf ist bei der Montage zu achten?

Grundsätzlich wird zwischen Standgeräten und Geräten zur Montage an der Wand unterschieden. Die Wandmontage bringt unweigerlich mit sich, dass Löcher gebohrt werden müssen, spart aber Platz über dem Wickelplatz. Heizstrahler mit Standfuß haben den Vorteil, dass sie auch woanders eingesetzt werden können. Heizlüfter sind natürlich auch eine Möglichkeit.

Die wichtigsten Kriterien für die sichere Montage

  • Höchstens 600 Watt
  • Mindestens 35 cm Höhenabstand von der Wickeltisch
  • Optimal wäre aber ein Abstand von 100 cm!
  • Bedienungsanleitung des Herstellers beachten
  • Warnhinweise des Herstellers berücksichtigen
  • Timer, Abschaltautomatik, etc. richtig setzen
  • Probelauf vor der ersten Nutzung
  • Bei kleinen Rissen, Fehlern sofort zurück zum Geschäft!

Heizstrahler für Babys mit Sonderausstattung

Ein Sicherheitsheizstab und ein Gehäuse, das gegen Tropfwasser geschützt ist, erhöhen die Sicherheit Ihres Babys. Ein Sicherheitsdrahtgeflecht verbessert den Schutz des Babys. Heizstrahler, die stufenweise einstellbar sind, sorgen für eine angenehmere Handhabung. Eine verschiebbare Halterung an der Wand, erlaubt eine höhere Flexibilität. Standgeräte mit Teleskopständer und schwenkbarer Gelenkkonsole sind gerade deshalb angenehm zu handhaben.

Ein Baby kommt selten allein!

Wenn Sie Zwillinge oder noch ein älteres Kleinkind haben, sollte beim Baden oder Wickeln des einen Babys auf das andere Kind geachtet werden oder dieses im Bettchen oder im Laufstall sein. Somit gehen Sie auf Nummer sicher, dass nichts mit dem Baby Heizstrahler passieren kann. Kinder sind sehr schnell. Da kann es leicht zu einem Unfall kommen. Das größere Kind möchte schließlich immer wissen, was mit dem Baby passiert. Da kann schnell etwas schiefgehen. Zwillinge sollten immer ein Baby nach dem anderen oder von zwei Personen gleichzeitig versorgt werden. Sind die Kinder etwas größer und können bereits in der Badewanne sitzen, kann darüber ohne Weiteres der Heizstrahler an der Wand in höherem Abstand angebracht werden.

Die Vorteile der Heizstrahler fürs Baby

Zur Not gibt es schon mal einige Alternativen, um das Baby warmzuhalten. Dazu gehören Heizlüfter, ein warmes Zimmer, eine Decke, eine Wärmelampe bzw. vorgewärmte Heiztücher. Am sinnvollsten und angenehmsten für die Kleinen sind jedoch die Heizstrahler oder Wärmelampen. Die Geräte können auch noch lange danach beim Baden im Badezimmer, wenn das Kind größer ist, sicher genutzt werden. Sind mehrere Wickeltische, zum Beispiel im Kinderzimmer, Badezimmer oder Elternschlafzimmer vorhanden, empfehlen sich auch mehrere Heizstrahler. In diesen Fällen sind Standgeräte zu empfehlen, da diese immer dorthin gebracht werden können, wo sie gerade benötigt werden.

Fazit

Wichtig ist, dass, egal, um welchen Baby Heizstrahler es sich handelt, auf die Sicherheit oberste Priorität gelegt wird. Sowohl Standgeräte als auch Wandgeräte haben Ihre Vorteile. Dabei kommt es natürlich auch an, wie viel Platz in der Nähe des Wickeltisches vorhanden ist. Wärmestrahler sollten beim kleinsten Defekt ersetzt oder repariert werden. Die Kabel werden manches Mal mit der Zeit beschädigt. Das birgt ein großes Risiko für Kurzschlüsse. Je mehr Sicherheits-Features das Gerät hat, desto besser ist es. Fakt ist, dass ein Heizstrahler fürs Baby zur Erstausstattung für die ersten sechs Monate gehört.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert