Welche Art Heizstrahler ist besser: Infrarot, Gas oder elektrisch?


Der Herbst kommt und mit ihm die Frage: Welche Heizstrahler sind die besten? Infrarot, Gas oder elektrisch? In diesem Artikel finden Sie eine kostenlose Kosten-Nutzen-Analyse der verschiedenen Heizstrahler, weil wir Ihnen damit bei Ihrer Kaufentscheidung am besten helfen können. Wir zeigen Ihnen auch, welche die Vor- und Nachteile der verschiedenen Heizstrahler sind und wie die Umweltbilanz aussieht. Gehen wir gleich in medias res!

Inhaltsverzeichnis

Kosten der Heizstrahler: Infrarot, Gas oder elektrisch?

1. Infrarotstrahler

Infrarotstrahler sind die günstigste Art von Heizstrahlern. Sie funktionieren, indem sie Wärmeenergie an die Umgebung abgeben und somit warme Luft erzeugen. Die Kosten für Infrarotstrahler variieren je nach Größe und Leistung des Geräts. Ein kleiner Infrarotstrahler kostet etwa 20 bis 30 Euro, während ein großes Gerät etwa 200 Euro kostet.

2. Gasheizstrahler

Gasheizstrahler sind teurer als Infrarotstrahler, aber sie sind auch leistungsstärker und können einen größeren Bereich abdecken. Sie benötigen Gas, um ihre Arbeit verrichten zu können und sind demnach teurer als Infrarotstrahler. Dafür können sie aber eine hohe Leistung bereitstellen. Die Kosten für Gasheizstrahler variieren je nach Größe und Leistung des Geräts. Ein kleiner Gasheizstrahler kostet etwa 60 bis 80 Euro, während ein großes Gerät etwa 400 Euro kostet.

3. Elektroheizstrahler

Elektroheizstrahler sind die teuersten Heizstrahler, aber sie sind auch die leistungsstärksten und können einen sehr großen Bereich abdecken. Die Kosten für Elektroheizstrahler variieren je nach Größe und Leistung des Geräts. Ein kleiner Elektroheizstrahler kostet etwa 100 bis 150 Euro, während größere Geräte etwa 600 Euro kosten.

Kosten-Nutzen-Analyse – Vergleich der verschiedenen Heizstrahler

1. Infrarot-Strahler

Die Kosten für einen Infrarot Heizstrahler sind in der Regel sehr gering und die Installation ist unkompliziert. Die Strahlungswärme wird direkt an die zu beheizende Person oder an das zu beheizende Objekt abgegeben und es entsteht keine Umgebungswärme. Infrarot-Heizstrahler sind daher sehr energieeffizient und können auch in großen Räumen sehr gut eingesetzt werden.

2. Gasheizstrahler

Gasheizstrahler erzeugen eine Wärme, die auch die Umgebung erwärmt. Daher sind sie etwas weniger energieeffizient als Infrarot-Heizstrahler. Die Kosten für einen Gasheizstrahler sind jedoch in der Regel sehr gering und die Installation ist unkompliziert.

3. Elektro-Heizstrahler

Elektro-Heizstrahler sind am teuersten in der Anschaffung und auch die laufenden Kosten sind relativ hoch. Die Installation ist jedoch unkompliziert und die Heizleistung ist sehr hoch. Elektro-Heizstrahler eignen sich daher besonders gut für kleine Räume oder für Räume, in denen nur gelegentlich geheizt werden muss.

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Strahler

Infrarot-Wärmestrahler

Infrarotstrahler sind eine relativ neue Erfindung und haben in den letzten Jahren immer mehr an Popularität gewonnen. Vor allem in den kalten Wintermonaten, wenn die Temperaturen draußen unter Null fallen, sind sie eine willkommene Ergänzung zu den traditionellen Heizsystemen. Infrarotstrahler funktionieren nach dem Prinzip der Strahlungswärme: Sie senden Wärmestrahlen direkt auf die Körper oder Gegenstände in ihrer Umgebung, ohne dass die Luft selbst aufgewärmt wird. Dies hat einige Vorteile, aber auch einige Nachteile, die man bedenken sollte, bevor man sich für einen Infrarotstrahler entscheidet.

Vorteile

  1. Sie sind sehr energieeffizient. Infrarot-Wärmestrahler heizen direkt die Körper oder Gegenstände in ihrer Umgebung an, ohne die Luft selbst aufzuwärmen. Dadurch wird weniger Energie verbraucht, um die gewünschte Temperatur zu erreichen.
  2. Sie sind komfortabler. Infrarot-Wärmestrahler erzeugen eine angenehme, gleichmäßige Wärme, die nicht trocken und staubig ist wie die Luft von herkömmlichen Heizsystemen.
  3. Sie sind leiser. Infrarot-Heizstrahler arbeiten völlig geräuschlos und stören somit nicht den Schlaf oder die Konzentration.
  4. Sie sind einfacher zu installieren. Infrarot-Wärmestrahler müssen nicht an das vorhandene Heizsystem angeschlossen werden und können daher auch in Räumen installiert werden, in denen kein Heizsystem vorhanden ist.

Nachteile

  1. Sie sind teurer in der Anschaffung als herkömmliche Heizsysteme. Infrarot-Heizstrahler sind zwar energieeffizienter, aber in der Anschaffung teurer als herkömmliche Heizsysteme.
  2. Sie erfordern eine bestimmte Aufstellung. Infrarot-Wärmestrahler müssen so aufgestellt werden, dass die Infrarotstrahlen direkt auf die Körper oder Gegenstände treffen, damit sie ihre Wirkung entfalten können. Dies ist nicht immer möglich oder praktikabel.
  3. Sie erzeugen keine Wärme in großen Räumen. Infrarot-Heizstrahler sind nur effektiv in kleinen Räumen oder Bereichen mit direkter Sichtverbindung zum Wärmestrahler selbst. In größeren Räumen verteilt sich die Wärme zu sehr und kann daher nicht effektiv genutzt werden.

Gasheizstrahler

Ein Gasheizstrahler ist eine bequeme und effektive Möglichkeit, einen Raum schnell und einfach zu erwärmen. Allerdings gibt es auch einige Nachteile, die man bedenken sollte, bevor man sich für einen Gasheizstrahler entscheidet.

Vorteile

  1. Ein Gasheizstrahler ist sehr effektiv und kann einen Raum in kurzer Zeit auf die gewünschte Temperatur bringen.
  2. Gas-Strahler sind relativ kostengünstig in der Anschaffung und im Betrieb.
  3. Sie sind einfach zu installieren und zu bedienen.
  4. Gas-Strahler geben keine Rauch oder Ruß ab und sind daher umweltfreundlich.

Nachteile

  1. Gas Heizstrahler erzeugen Wärme, aber kein Licht, so dass sie nicht für alle Räume geeignet sind.
  2. Sie müssen vorsichtig sein, damit Sie sich nicht verbrennen, wenn Sie in der Nähe eines Gas-Heizstrahlers stehen.
  3. Gas Heizstrahler müssen regelmäßig gewartet werden, um sicherzustellen, dass sie richtig funktionieren.

Elektro-Heizstrahler

Wenn es um die Wahl der richtigen Heizungsanlage geht, stehen Elektro-Heizstrahler häufig auf dem Prüfstand. Elektro-Heizstrahler sorgen auch dafür, dass die Luft Ihrer Outdoor Terrasse mit Wärme versorgt wird. Dabei gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile, die bei der Entscheidung berücksichtigt werden sollten.

Vorteile

  1. Sie sind einfach zu installieren und zu warten.
  2. Sie erzeugen keine Abgase und sind daher umweltfreundlich.
  3. Sie können punktuell eingesetzt werden und sind damit energieeffizient.
  4. Sie sind leicht zu transportieren.

Nachteile

  1. Sie sind teurer in der Anschaffung als herkömmliche Heizungsanlagen.
  2. Sie erzeugen eine hohe Wärmeentwicklung, die für Menschen und Tiere unangenehm sein kann.

Umweltbilanz der Heizstrahler: Infrarot, Gas oder elektrisch?

Infrarot-Heizstrahler haben den Vorteil, sehr energieeffizient zu sein. Außerdem entsteht kein Schadstoffausstoß und es besteht keine Gefahr von Feuchtigkeitsschäden. Die Anschaffungskosten sind allerdings relativ hoch.

Gas Heizstrahler sind energiewirtschaftlicher als Infrarot Wärmestrahler, aber der Schadstoffausstoß ist geringer als bei Elektro-Heizstrahlern. Die Betriebskosten sind jedoch relativ hoch und es besteht immer die Gefahr einer Explosion sowie Schäden an der Umwelt durch den Schadstoffausstoß.

Elektro-Heizstrahler sind günstig in der Anschaffung und es entsteht kein Schadstoffausstoß. Allerdings ist die Energieeffizienz geringer als bei Gas- oder Infrarot-Heizstrahlern.

Heizstrahler für die Gastronomie: was es zu beachten gibt

In der Gastronomie ist es wichtig, dass die Räume auf eine angenehme Temperatur geheizt werden. Die Heizstrahler, die hierfür am besten geeignet sind, sollten folgende Kriterien erfüllen: Sie sollten eine hohe Heizleistung haben, um die Räume schnell aufzuheizen. Sie sollten aber auch energieeffizient sein, um die Heizkosten niedrig zu halten. Außerdem sollten sie eine gute Wärmeverteilung haben und leicht zu bedienen sein.

Elektrische Heizröhren: Die Pros und Cons

  1. Vorteil: Elektrische Heizröhre ist sehr effektiv. Durch die große Wärmemenge, die sie erzeugt, kann diese schnell in den Raum gelangen.
  2. Vorteil: Elektrische Heizröhren sind sehr kostengünstig. Die Anschaffungskosten liegen meist sehr niedrig und auch die Betriebskosten sind gering.
  3. Nachteil: Elektrische Heizröhren erzeugen eine große Menge an Wärme, die manchmal zu viel sein kann und unangenehm wirken kann.
  4. Nachteil: Elektrische Heizröhren erzeugen auch eine beträchtliche Menge an Lärm, was für manche Menschen störend sein kann.

Fazit

Nun, da Sie die Vor- und Nachteile aller drei Heizstrahlentypen kennen, liegt es an Ihnen, sich für den richtigen Strahler zu entscheiden. Wichtig ist, dass Sie Ihre Ansprüche mit den Eigenschaften der Strahler abgleichen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie den richtigen Strahler für Ihre Bedürfnisse auswählen. Also, worauf warten Sie noch? Suchen Sie sich den passenden Heizstrahler aus!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert